IE Warning
YOUR BROWSER IS OUT OF DATE!

This website uses the latest web technologies so it requires an up-to-date, fast browser!
Please try Firefox or Chrome!
 
 
 
 

Die Welt der Klangschalen

Klangschalen online kaufen

 

 

Stressabbau, Meditation, Klangentspannung, Klangtherapie und mehr können Klangschalen leisten. Alles über Klangschalen für Ihre persönlichen Bedürfnisse finden Sie auf diesen Seiten.




Überraschen Sie Ihre Liebsten mit einem dauerhaften, wertvollen Geschenk, das für immer an Sie erinnert:

Klangschale als Geschenk

 

Best of – was sind die besten Klangschalen bis ca. 200 Euro

Wir empfehlen die „Top 5 Klangschalen“ für den privaten Anwender, wobei auch Profis mit den Klängen dieser ausgewählten Schalen zufrieden sein werden.
Nachdem es bei Klangschalen eine breites Spektrum für verschiedene Anwendungen gibt, decken unsere 5 Top-Modelle die grundlegenden Anforderungen ab: Meditation, Entspannung, und Tiefenwirkung bei Klangmassagen und selbstheilender Klangtherapie.
Wer als Einsteiger mit einer perfekten Schale beginnen möchte, ist mit den folgenden Best of Angeboten bestens bedient.


Traditionelle Klangschale Nepal

1.
  • Klangschale traditionell Nepal
  • 

    59,90 Euro

  • Weiter zu amazon.de

mehr

Traditionelle Klangschale aus Nepal

Klangschale handgehämmert mit Klöppel und Unterlage

  • Handgehämmerte Klangschale nach traditionellem Verfahren in Nepal hergestellt
  • Gewicht der Klangschale ca. 500 g
  • Mitgeliefertes Zubehör: Unterlage und Holz-/Lederklöppel für einen angenehmen Klang
  • Die Klangschale und das Zubehör wurden in Handarbeit in Nepal hergestellt



Traditionelle Nepal-Klangschale

2.
  • Nepal Klangschale
  • 

    135,90 Euro

  • Weiter zu amazon.de

mehr

Traditionelle Klangschale aus Nepal mit Zubehör

  • Handgearbeitet in Nepal
  • Gewicht 1200 g
  • Durchmesser 20 cm, Höhe 9 cm
  • zur Entspannung, Yoga oder Meditation geeignet
  • Jede Klangschale ist ein Unikat und kann leicht abweichen.



Klangschale Blume des Lebens

3.
  • Klangschale Blume des Lebens
  • 

    149,90 Euro

  • Weiter zu amazon.de

mehr

Klangschale Blume des Lebens

Klangschale mit Blume des Lebens Gravur und Zubehör

  • Ausgesuchte Klangschale mit dem feiner Gravur „Blume des Lebens“ am Innenboden
  • Gewicht der Klangschale ca. 1000g, angenehmer, langer, warmer Klang
  • Mitgeliefertes Zubehör: hochwertiger Filzklöppel für einen weichen Klang und schöner violetter Ring
  • Die Klangschale und das Zubehör wurden in Handarbeit in Nepal hergestellt



Klangschalen-Set Lotusblüte

4.
  • Klangschalen-Set Lotusblüte
  • 

    129,90 Euro

  • Weiter zu amazon.de

mehr

Klangschalen-Set Lotusblüte für Partnerübungen

Set mit Beutel, Pad, Klöppel und Buch

  • Klangschale nach traditionellem Verfahren
  • Hochglanzoptik mit Lotusblütengravur
  • Fleeceklöppel
  • Klangschale 700-750 Gramm, Ø ca. 19 cm



Klangschalen-Set für Partnerübungen

5.
  • Tibet Klangschale m. Zubehör
  • 

    44,95 Euro

  • Weiter zu amazon.de

mehr

Tibet Klangschalen-Set für Partnerübungen

Komplett Set mit Pad, 3 Klöppel 

  • Klangschale nach traditionellem Verfahren (Bronze)
  • Hochglanzoptik mit wunderschöner Gravur
  • tiefer langer Klang für Wurzelchakra
  • Klangschale 400-500 Gramm


 

tibetische Klangschale mit Klöppel und Unterlage

Weiter zu amazon.de

Kleine tibetische Klangschale

Set mit Klöppel und Unterlage

Preis: 

39,90 Euro

Bewertung: 

4.7 von 5 Sternen

 

  • Von Hand nach traditionellem Verfahren gefertigte Klangschale mit weichem, helleren Klang
  • Lieferung mit passendem Holz-/Lederklöppel für einen angenehmen Klang
  • Gewicht ca. 250-300 g, Ø ca. 10 cm
  • Klangschale und Zubehör in Handarbeit in Nepal hergestellt

Wissenswertes über Klangschalen

Die Geschichte der Klangschalen

Die Idee für Klangschalen und damit die Reinigung der Raumatmosphäre zu schaffen oder als Begleitung zu rituellen Gesängen der Mönche stammt wohl aus Tibet. Dort wurden diese Instrumente schon vor Jahrtausenden mit großer Schmiedekunst aus sieben Metallen hergestellt. Der Klang war rein, durchdringend und sehr klar. Leider gibt es kaum Überlieferungen, wo zuerst die Klangschalen eingesetzt wurden, hier ist man auf die mündlichen Aussagen alter Mönche angewiesen, doch auch deren Berichte stützen sich nur auf Vermutungen. Sicher ist nur, dass die Herstellung der Schalen ursprünglich für die Nutzung in der Küche bestimmt waren, ab wann sie dann als Klangschalen eingesetzt wurden, kann nicht genau festgestellt werden.

Die handwerklich aufwendige Herstellung geschieht auch heute noch in Indien, Nepal, China und Japan. Von dort haben die Klangschalen ihren Siegeszug nach Europa angetreten. Auch in Amerika ist die „Singing Bowl“ ein Begriff und wird dort angeboten. Längst ist die Nachfrage größer als das Angebot. Trotzdem kann man sagen, dass die handwerkliche Tradition in der Herstellung der Klangschalen auch heute noch die übliche ist und auch moderne Klangschalen nie aus nur einem Metall hergestellt sind. In den Ländern des Himalaya gibt es eine Vielzahl kleiner und größerer Betriebe, die sich ausschließlich mit der Herstellung von Klangschalen beschäftigen. Dort werden noch immer mindestens sieben unterschiedliche Metalle, so wie es die Tradition vorschreibt, miteinander vermischt und verarbeitet. Bis eine Klangschale fertig ist, vergehen oft mehrere Tage, da sie immer wieder neu erhitzt werden und mit verschiedenen Werkzeugen bearbeitet werden. Diese nach der alten Tradition hergestellte Schalen werden oft als alte Klangschalen angeboten, da sie dem Sinn nach tatsächlich in einer alten Herstellungsweise gefertigt wurden.

Viele der Manufakturen haben inzwischen auf Bronzeguss umgestellt und die verarbeiteten Metalle werden zusammen erhitzt und in Formen gegossen. Deshalb sind heute die meisten Klangschalen aus Bronze oder einer Mischung aus verschiedenen Metallen, die der Bronze sehr ähnlich sind. Sie bestehen immer aus einer Legierung mehrerer Metalle, da erst durch diese Mischung ein guter Klang entsteht.

Bei der Fertigung moderner Klangschalen wird unterschiedliches Metall geschmolzen und in verschieden große Gussformen eingefüllt. So entsteht ein Rohling, der noch flach ist und mit Hämmern in Rotglut zur Form getrieben wird. Diese Art der Fertigung erfordert großes Können und körperlichen Einsatz. Sie wird noch immer im Himalaya-Gebiet praktiziert, doch auch einfach gegossene Klangschalen aus Messinglegierungen kommen in den Handel und sind meistens sehr günstig zu haben. Der Preis dieser Schalen liegt je nach Fertigungsmethode zwischen 60 und 900 Euro, wobei dem Gewicht eine besondere Rolle zukommt. Schwere Schalen haben einen tiefen und lang anhaltenden Klang.

Auch alte Klangschalen sind im Handel vereinzelt noch zu finden und sie haben einen besonders feinen und intensiven Ton, der lange anhält und vibriert und damit einen unvergleichlichen Raumklang erzielt. Viele dieser alten Schalen wurden früher auch als Kochgeschirre verwendet, sie sind meistens sehr solide verarbeitet und weisen Gebrauchsspuren auf.

Sie sind jedoch teurer und haben meistens Obertöne, die bei modernen Schalen kaum zu finden sind.

Nach traditionellen Methoden hergestellte Klangschalen von Peter Hess® (Artikel über Peter Hess in der Süddeutschen) findet man in allen Größen und Preisklassen.

 

3 Schalen Klangtherapie

Weiter zu amazon.de

Tibet Klangschalenset

günstiges Klangschalenset aus Tibet

Preis: 

234,50 Euro

Geeignet für:

Massage – Klangspiel – Klangtherapie

    • 1. Universal- Gelenkschale Durchmesser
    • ca. 20 – 21cm.
    • 2. Herzschale Durchmesser ca. 15 – 16cm.
    • 3. Kopfschale Durchmesser ca. 10cm.
    • 1 Therapieschlägel für Ober- und Untertöne
    • 1 Holz-Lederklöppel klein
    • 1 Holz-Lederklöppel groß

 

Was können Klangschalen leisten?

Inzwischen werden Klangschalen für viele therapeutische Zwecke verwendet, wie Klangmassagen, Klangtherapien für Kinder und Erwachsene, Revitalisierung der verschiedenen Chakren und Lösung von Energieblockaden, um nur einige zu nennen.

Diese traditionellen Anwendungen, die schon vor Jahrtausenden in Ländern wie Indien und China praktiziert wurden, finden in der westlichen Welt immer mehr Anhänger, denn die einfache Handhabung dieser Klangschalen und ihr hoher optischer Anspruch eröffnen ein großes Spektrum für den Gebrauch zu Hause. Ob in der Einzelanwendung oder zusammen mit dem Partner können Klangschalen nicht nur Schwingungen in uns auslösen, sondern tiefe Entspannung erzeugen und die Seele berühren. Jeder, der diesen Klang einmal in sich aufgenommen hat, will auf dieses Erlebnis und die damit verbundene Wirkung nie mehr verzichten.

Klangschalen können auch als Musikinstrument eingesetzt werden. Viele Firmen haben sich darauf spezialisiert, Klangschalen anzubieten, die genau vermessen sind, ihnen kann dann ein exakter Ton zugerechnet werden. Mit diesen Klangschalen lässt sich eine Sammlung zusammenstellen, die musikalisch anspruchsvoll gespielt werden kann, sei es als Ergänzung in einem Orchester oder zur Entspannung bei einer Klangschalentherapie. Oft werden auch Klangschalensets angeboten, die solche Ansprüche erfüllen.

In vielen Therapiezentren gehören heute Klangschalen zum wesentlichen Bestandteil der Ausrüstung. Ob beim Beginn einer Meditation oder zur Einstimmung einer größerer Gruppe, Klangschalen leisten hier eine hervorragende Arbeit, da sie jeden erreichen. Viele Therapeuten berichten von der Wirkung der Klangschalen bei nervösen Beschwerden und Krankheiten, die von der herkömmlichen Medizin nicht ernst genommen werden.  Besonders im esoterischen Bereich, bei der Arbeit mit den verschiedenen Chakren haben Klangschalen ihren festen Platz.

 

 

Wie wirken Klangschalen?

Unser Körper besteht zu 70 – 80 Prozent aus Wasser. Die Wissenschaft hat die Wirkung von Klängen auf Wasser zur Genüge getestet und die Ergebnisse wurden in Bildern und Messungen festgehalten. Diese Wirkung lässt sich aufgrund unseres hohen Wassergehaltes auch auf den Menschen übertragen. Ob Lärm in Form von Rockkonzerten, Flugzeuglärm und Verkehrslärm auf unseren Körper wirkt, oder ob wir klassische Musik oder den Klang von natürlichen Phänomenen wie Wind oder Vogelgezwitscher hören, ist ein großer Unterschied. Diese Klänge können wir körperlich fühlen.

Klangschalen haben die Eigenschaft, ihre Schwingungen über Körperkontakt bis in unsere letzte Faser eindringen zu lassen. So ist es eine Frage der eigenen Sensibilität, auszuloten, welche Schwingungen unseren Körper harmonisieren und von Stress befreien können. Nachdem Klangschalen, je nach Größe, Gewicht und Wandstärke unterschiedlich hohe und tiefe Töne erzeugen, kann jeder für sich selbst entscheiden, welche Frequenzen oder Töne in ihm die gewünschte Resonanz hervorbringt. Manchmal muss man sich auch erst an einen Ton gewöhnen, bis er wirksam wird.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Klangschalen dem Wohlbefinden dienen und in unserer hektischen und stressigen Zeit ein Quell der Entspannung und Regeneration sind.

 

Anwendungen von Klangschalen

 

Wie benutze ich meine Klangschalen?Klangschalen-Buddha Stein

Jeder, der zum ersten Mal eine Klangschale sein eigen nennt, ist durchdrungen von Freude und Neugier, er kann es kaum erwarten, ihr die ersten Töne zu entlocken. Deshalb möchten wir im Folgenden ein paar Hinweise geben, wie Sie mit ihrem neuen „Instrument“ richtig umgehen, um es zum „Singen“ zu bringen:

 

  • Das „Anschlagen“ der Klangschale mit einem Klöppel oder mit einem Holzschlägel mit oder ohne Lederbezug ist die verbreitetste Möglichkeit, Ihren eigenen Ton zu finden. Dazu legen Sie die Schale entweder auf Ihre offene Handfläche oder stellen sie auf eine feste Unterlage. Besonders geeignet sind die dafür hergestellten Klangschalen-Kissen. Schlagen Sie nun dicht unter der Oberkante der Schale gegen die Außenwand und spüren Sie, wie sich der Ton im Raum ausbreitet. Diese Methode ist auch hervorragend geeignet, sich die Schale auf den eigenen Körper (die Kleidung bleibt an) oder den des Partners, zu stellen und vorsichtig anzuschlagen.
  • Beginnen Sie mit leichten Schlägen, die Intensität können Sie so lange erhöhen, bis sie in Ihnen ein angenehmes Gefühl erzeugt und die Vibration der Klänge ihren Körper durchflutet und auch noch in die letzten Zellen eindringt.
  • Beim „Anreiben“ benutzen Sie am besten einen Klangschlägel, der mit Leder bezogen ist. Mit ihm reiben Sie an der Außenseite der Schale, um einen hohen sphärischen Klang zu erzielen. Dieser Ton ist reich an Obertönen, wenn Sie dagegen einen kräftigeren und lauteren Ton bevorzugen, sollten Sie einen Holzschlägel ohne Bezug verwenden.Einen leicht anschwellenden Ton erzielen Sie, wenn sie die Schale auf Ihre ausgestreckte Hand stellen und mit dem Klöppel langsam und gleichmäßig um den äußeren Rand streichen. Halten Sie dabei den Klöppel aufrecht und üben leichten Druck aus. Nehmen Sie sich genug Zeit, den Klang wahrzunehmen, ihn eindringen zu lassen. Sie werden bald herausfinden, welche Technik Ihnen am besten liegt und ob Sie lieber einen leisen oder laut anschwellenden Ton bevorzugen.Wenn Sie diese beiden Techniken beherrschen, – und das dürfte nicht allzu schwierig sein – können Sie beginnen, Ihre Klangschale für spezielle Zwecke einzusetzen. Davon wird im Folgenden die Rede sein.

    Welche Anwendung für Klangschalen gibt es?

    Ganz allgemein kann man sagen, dass der Einsatz von Klangschalen für jeden Menschen in unserer heutigen Zeit ein Medium ist, mit dem er den täglichen Stress abbauen und für einen erholsamen Schlaf und Tiefenentspannung sorgen kann. Doch Klangschalen können noch viel mehr:

     

    1. Die Klangmassage – einfach und äußerst entspannend

    Bambuszweige Meditation zu KlangschalenMit der Klangmassage kann man für sich selbst oder zusammen mit dem Partner eine wirkungsvolle Entspannung erzielen. Das Wort „Massage“ ist hier nicht wörtlich zu nehmen. Sie benötigen nur Ihre Klangschale und einen entsprechenden Klöppel. Günstig ist es, wenn Sie sich in einem ruhigen, leicht abgedunkelten Raum befinden, in dem Sie sich auf eine bequeme Liege oder eine Matte legen können. Yogamatten sind hierfür bestens geeignet. Wenn Sie dann eine entspannte Position eingenommen haben, können Sie mit der Klangmassage beginnen. Wie bereits beschrieben, können Sie die Schale auf den Körper legen, entweder unterhalb des Bauchnabels oder darüber. Sie sprechen damit Ihre Mitte an und die Schwingungen können sich optimal in Ihrem Körper verteilen. Am Anfang ist es hilfreich, wenn man zunächst seinen Atem beobachtet, bis er regelmäßig ist und alle Körperteile die noch in Anspannung sind, locker lässt.

    Mit jedem Schlag gegen die Außenwand der Klangschale beginnt Ihr Körper die Schwingungen aufzunehmen und zu verteilen. Es dauert eine Weile, bis Sie sich ganz dem „Singen“ Ihrer Schale hingeben können und dabei Ihre Wahrnehmung nur noch auf Ihren Körper richten. Dieser Zustand führt zu einer tiefen Entspannung, bei der sich auch Ihre Gehirn entspannt und unser Körper zu einem Gebäude von schwingenden und vibrierenden Zellen wird. Jeder Muskel erhält neue Lebensenergie und wird in einen Zustand versetzt, der heilsam wirkt. Sie können diese Klangmassage über eine Stunde hinweg anwenden und wenn Sie am Ende in einen sanften Schlaf sinken, können Sie danach wieder voller Kraft in den Alltag starten.

    Mit dieser Methode lassen sich alle Chakren einzeln harmonisieren und unter unserer Literaturliste finden Sie eine Anzahl von Büchern, die diese Wirkungen im Detail beschreiben.

    2. Die Klangentspannung – dem Alltagsstress entfliehen

    Die heilsame und entspannende Kraft der Klangschalen lässt sich natürlich auch in einer Gruppe erleben. Zusammen mit Freunden oder Angehörigen können Sie Ihre Klangschale benutzen, um einen harmonischen Nachmittag oder Abend zu verbringen. Vielleicht haben Sie selbst schon erfahren, dass eine Gruppendynamik den Prozess der Entspannung positiv beeinflussen kann. Wenn sich alle im Kreis bequem auf den Boden gelegt oder gesetzt haben, beginnen Sie mit dem Anschlagen oder Anreiben der Klangschalen. Hier ist es auch von Vorteil, wenn Sie mindestens drei verschiedene Schalen besitzen, um für alle Teilnehmer einen passenden Klang zu finden. Am Anfang sollte der tiefste Ton stehen, denn er führt die Teilnehmer am Besten zu sich selbst und begünstigt die Entspannung des Körpers. Loslassen ist für die meisten Menschen das größte Problem, doch mit dem Beginn der Klangentspannung gelingt es meistens sehr gut. Erst nach einigen Minuten können Sie dann zu dem nächsthöheren Klang greifen. Genießen Sie es, zusammen mit anderen ihr Herz zu öffnen und in der Gruppe gemeinsam eine totale Entspannung zu erleben. Für weitere Anleitungen zur Klangentspannung finden Sie in unserer Literaturliste entsprechende Bücher.

     

    3. Die Klangtherapie – ein Erlebnis, das neue Kraft gibt

    vibrierende Klangschalen-Wellen
    Blockaden, innere Anspannung, Verzagtheit und vieles mehr, können durch die Wirkung der Klangschalen vermindert oder gar geheilt werden.
    Wenn Sie selbst sich oder ihren Partner oder ihr Kind therapieren wollen, sollten Sie bereits etwas Erfahrung mit dem Umgang mit Klangschalen haben. Es sind auch immer zwei Personen nötig, diese Therapie durchzuführen. In Therapiezentren werden häufig spezielle Kurse angeboten, die man besuchen kann. Sollte so ein Zentrum in Ihrer Nähe sein, raten wir Ihnen, dort eine Einführung in die Klangschalen-Therapie zu buchen.
    Nachdem es von vielen Faktoren abhängt, ob eine Therapie erfolgreich ist, können wir keine Garantie übernehmen, dass Sie als selbst ernannter Therapeut die gewünschte Wirkung erzielen. Doch eine einfache Anleitung wollen wir für den Laien hier geben:

    Erklären Sie ihrem Gegenüber, dass die Klangtherapie nur dann erfolgreich sein kann, wenn man bereit ist, sich eine Zeit lang von den Gedanken des Alltags zu verabschieden. Über Probleme, die es zu lösen gibt, kann vor Beginn der Klangtherapie gesprochen werden. Während der Therapie sollte man möglichst die Konzentration auf den Klang und die entspannende Wirkung lenken.

    Und so beginnen Sie mit der Therapie: Der zu Behandelnde legt sich auf den Bauch. Die erste Klangschale wird auf die Füße gestellt und mehrmals angeschlagen. Dann wandert die Schale in die Kniekehlen, wo wieder mehrmals angeschlagen wird. Danach stellen wir die Klangschale auf den unteren Rücken, hier kann nicht nur angeschlagen, sondern auch
    Selbstverständlich kann der Behandelnde sich nun auch noch auf den Rücken legen und Sie können mit der Therapie auf dem Bauch oder auch auf dem Oberkörper fortfahren.angerieben werden, wie oben beschrieben. Das kann für ein paar Minuten geschehen. Der Klang, der an dieser Stelle erzeugt wird, ist im ganzen Körper zu spüren. Ergänzend dazu kann noch eine kleinere Schale auf den oberen Rücken gestellt werden. Wenn diese Schalen dann abwechselnd angeschlagen werden, entsteht eine tiefe Entspannung, die noch verstärkt werden kann, wenn man die Klangschalen etwas verrückt und erneut anschlägt. Sie selbst und ihr Partner bestimmen, wie stark die Schalen angeschlagen werden. Insgesamt sollte ein tiefes Wohlbefinden entstehen, das sich im ganzen Körper des Behandelten ausbreitet.

    Wenn spezielle Chakren angesprochen werden sollen, ist es nötig, vorab mit dem Behandelten darüber zu sprechen, welche Probleme im Besonderen behandelt werden sollen. Eine Übersicht über die einzelnen Chakren finden Sie im Folgenden. Es gibt dazu Bücher mit einschlägigen Hinweisen, wie man die einzelnen Chakren findet und stimuliert, s. unsere Literaturliste.
    4. Klangarbeit mit Kindern – viel Spaß mit einfachen Mitteln

    Kinder sind besonders offen für Erfahrungen mit Klangschalen. Sie erleben noch mehr als Erwachsene die direkte Wirkung in ihrem Körper. Hier ist es möglich, spielerisch mit den Kindern eine Reise durch die Klangwelten anzutreten. Am Beginn sollten Gegenstände Verwendung finden, die leise und unbekannte Klänge produzieren. Wenn die Kinder selbst ausprobieren, welchen Klang die Gegenstände ihrer Umgebung haben, werden sie um so überraschter sein, wie harmonisch und schön sich der Klang der Schalen anhört. Erzieher und geschultes Kindergartenpersonal können mit Klangschalen die Gemeinschaft der Kinder stärken und durch gezielten spielerischen Einsatz das Empfinden der Kinder untereinander positiv beeinflussen. Die Konzentration auf die Klänge lässt die Kinder ruhiger werden und aufmerksamer. Die Achtsamkeit nimmt dadurch zu. Die Freude über diese schöne Sinneserfahrung fördert die Wahrnehmung und eigene Entfaltung der Kinder. Ein angenehm warmes Gefühl breitet sich im Körper aus und hilft den Kindern, sich ganz auf eine Sache zu konzentrieren. Pädagogen und Erzieher können diese Entspannungsphase für einfache Spiele mit Klangschalen nutzen, indem sie die Kinder anleiten, selbst die Schalen anzuschlagen oder  sie schlagen die Schale in einem bestimmten Rhythmus an und fordern die Kinder auf, dazu Tanzbewegungen auszuführen. Eine große Beckenschale können sie auch mit Wasser füllen und die Kinder dürfen ihre Hände oder auch ihre Füße hineinstrecken, um die Töne intensiver zu erleben. Arbeiten mit Klangschalen sind so vielfältig, dass sich während des Einsatzes immer neue Möglichkeiten ergeben, die man ausprobieren kann.

    Bekannt sind auch erstaunliche Behandlungserfolge von Therapien mit Klangschalen bei autistischen Kindern, in der Ergotherapie und bei aggressivem Verhalten, das durch die sanften Klänge deutlich weniger wird.

    Auch beim Einsatz von verschiedenen Klangschalen, sollte man den Kindern Gelegenheit geben, selbst anzuschlagen. Die Faszination, die diese Klänge ausüben, können auch eine größere Gruppe von Kindern in ihren Bann ziehen. Selbst wenn es hier nicht um Tiefenentspannung geht, werden die Kinder von den Klängen in ihrem Inneren berührt und ein starkes Gemeinschaftsgefühl kann das Ergebnis dieser Klangreise sein.

    Es gibt natürlich noch viele andere Möglichkeiten, mit Kindern und Klangschalen zu arbeiten.

    Lassen Sie die Kinder still sein und so lange lauschen, bis der Klang der Schale verklungen ist. Vielleicht kann ein Kind auch eine Schale anschlagen und dazu eine Geschichte erzählen.

    Fördern Sie die Sensitivität von Kindern, indem Sie mit mehreren Klangschalen im Raum einen Rhythmus erzielen, die die Aufmerksamkeit und die Konzentration der Kinder fördert. Ganz nebenbei wird auch noch die motorische Fähigkeit verstärkt.

    Selbst das Malen von Klangbildern macht Kindern großen Spaß. Probieren Sie es aus!

    Weiterführende Literatur finden Sie in unserer Literaturliste.

     

    5. Meditation mit Klangschalen – Töne berühren Ihre Seele

    Klangschalen können bei einer Meditation die Einstimmung übernehmen. Durch die Töne und Obertöne, die besonders bei Klangschalen aus dem Himalayagebiet den Strom der Lebensenergie lenken, erfährt der Meditierende eine tiefe Entspannung und gelangt leichter in einen Zustand tiefer Versenkung. Der Klang eröffnet die Stille. Nach dem Verklingen des Tons wird die Stille intensiver wahrgenommen, vorausgesetzt man befindet sich in einem stillen Raum. Jeder, der bereits Meditationserfahrung hat, kann mit einer Klangschale diesen Zustand verstärken. Aber auch für Menschen, die zum ersten Mal meditieren möchten, ist der Klang dieser Schalen bestens geeignet, sie aus ihrem Alltag zu holen und eine Unterstützung für den Weg zur Mitte und dem inneren Gleichgewicht zu ebnen. Große Klangschalen mit tiefen Tönen leisten hier einen wirksamen und wunderbaren Beitrag zur Einstimmung am Beginn der Meditation. Jede geistliche Übung kann dann mit dem Anreiben eines helleren Klangs beendet werden, um auf eine sanfte Weise den Strom der Lebensenergie wieder aufzunehmen. – Alles ist Klang – (Nada Brahma)

     

    6. Klangschalen – Energiearbeit im Wasser

    Hier gibt es grundsätzlich zwei Möglichkeiten:

     

    • Sie füllen Wasser in Ihre Klangschale und probieren aus, welchen Ton Sie damit am liebsten haben. Wenn sie das Wasser in der Schale in Bewegung versetzten, durch Drehen der Schale oder auch durch Umrühren mit einem Holzlöffel und ihre Hände hineinstrecken, werden Sie eine vibrierende Energie spüren, die sich je nach Stärke der Bewegung in Ihnen ausbreitet.
    • Sie nehmen die Klangschale mit in Ihre Badewanne oder in ein anderes Wasserbecken und schlagen die Schale mit einem Klöppel an. Ihre Klangschale schwimmt! Die Klangwellen werden sich im ganzen Wasser ausbreiten und Ihnen ein herrliches Entspannungsgefühl geben. Sie baden im Klang. Wenn Sie die Schale beim Anschlagen berühren, kann die Vibration direkt in Ihren Körper übergehen, da er bis zu 70 % aus Wasser besteht.

     

    Klangschalen im Wasser sind auch für Kinder harmonisierend. Durch den Klang wird das Kind beruhigt und kann sich im Wasser gut entspannen. Ältere Kinder können damit selbst experimentieren und der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

     

     

    Chakren-Healing

    Meditationsbild zu Klangwellen

    Wie kann ich mit Klangschalen meine Chakren stimulieren?

    Mit den Chakren ist unser emotionaler Körper gemeint, d. h. wir finden jedes einzelne der sieben Chakren in uns: es gibt das Wurzelchakra, Sakralchakra, Solarplexuschakra, Herzchakra, Halschakra, Stirn- und Kronenchakra. Jedes hat seine Bedeutung und kann mit Klangschalen behandelt werden.

    Hier ein kleiner Überblick, der keinesfalls vollständig zu nennen ist:

     

    1 Das Wurzelchakra

    Mit dem Wurzelchakra, das seinen Sitz im Unterleib hat, genauer zwischen dem Anus und den Genitalien, mit Verbindung zum Steißbein, Öffnung nach unten, können vor allem Urängste verbunden sein, die uns blockieren oder gar traumatisieren. Dazu gehören Angst vor Krankheit, Angst vor Veränderung, Mangel an Energie und Selbstbewusstsein und vieles mehr. Auch verschiedene Traumata, die bereits in der Kindheit entstanden sind, können sich im Wurzelchakra manifestieren. Ein gestörtes Wurzelchakra zeigt sich in einer geschwächten Konstitution, schwacher seelischer und körperlicher Widerstandskraft. Diese Blockaden genau an dieser Stelle zu lösen, kann durch die Verwendung von Klangschalen geschehen. Doch ist dies meist ein längerer Prozess und erfordert mehrere Sitzungen.

     

    Youtube-Video „Meditation/Root Chakra with Tibetan Singing Bowls“
    (Wurzelchakra-Meditation mit tibetischen Klangschalen)


    2 Das Sakralchakra

    Dieses Chakra findet sich oberhalb der Genitalien und ist verantwortlich für unsere Emotionen im Hinblick auf Kreativität, Verständnis, Angst vor Misshandlung, Schuld, Eifersucht, sexuelle Schwierigkeiten. Diese Probleme entstehen oft schon in der Pupertät. Sie drücken sich oft in Lebensunlust und allgemeiner schlechter Stimmung aus. Auch hier bietet sich die Behandlung mit Klangschalen an. Vorhandene Ängste sind dadurch günstig zu beeinflussen und der Körper kann durch die Entspannung an der richtigen Stelle loslassen und zu neuen Einstellungen gelangen.

     

    3 Das Solarplexus-Chakra

    Eines unserer wichtigsten Chakren ist das Solarplexus-Chakra. Es liegt zentral in unserer Körpermitte knapp oberhalb des Nabels und mit der Behandlung von Klangschalen in dieser Region erzielt man hervorragende Ergebnisse, weil die Töne bis in die letzte Körperzelle gelangen können. Dieses Chakra ist verantwortlich für Minderwertigkeitskomplexe, Scham, Überforderung und der Angst, nicht genug zu leisten, Angst zu versagen und vor ständiger Kritik. Diese Gefühle sind mit Klangschalen gut zu beeinflussen. Doch auch hier ist Geduld angesagt, denn eine einmalige Behandlung kann noch nicht zum Erfolg führen. Wenn dies gelingt, finden wir Frieden und innere Energie, die uns den Alltag wieder meistern lässt.

     

    4 Das Herzchakra

    Das Herzchakra ist für alle Menschen von großer Wichtigkeit, denn dort sitzt die Liebe und weitere elementare Emotionen. Wir finden das Herzchakra für die Auflage der Schalen in der Mitte der Brust in Richtung zum Herzen. Angst vor Zurückweisung, vor Schmerz und Nähe, die Erfahrung von Tod und Scheidung, Misshandlung und Scheidung sind hier angesiedelt. Bei der Behandlung mit Klangschalen ist viel Gespür notwendig, um die richtigen Töne zu erzeugen, die unser Herz berühren. Weniger ist hier manchmal mehr. Ein geöffnetes Herzchakra strahlt besonders nach außen, es vermittelt Harmonie und Liebe für die ganze Schöpfung.

     

    5 Das Halschakra

    Wir finden das Halschakra unterhalb des Kehlkopfes, aber über der Halsgrube.Wenn dieses Chakra gestört oder blockiert ist, können sich Unehrlichkeit, Lügen, Missverständnisse, Angst vor Liebesentzug manifestiert. Außerdem sitzt hier das Zentrum für die Angst vor Kritik und Konfrontation mit anderen. Die Verbindung zwischen Kopf und Körper ist dann gestört und es kann keine Energie fließen. Unsichere Sprache bis zum Stottern oder dauerndes Plappern können auf ein gestörtes Halschakra hinweisen. An dieser Stelle mit Klangschalen zu arbeiten, erfordert viel Gespür und ist von der Natur des Behandelten abhängig. Bevorzugt sollten hier nur kleine Klangschalen zum Einsatz kommen, um mit der Technik des Anreibens die besten Ergebnisse erzielen.

     

    6 Das Stirnchakra

    Das Stirnchakra sitzt, wie schon sein Name sagt, auf Mitte der Stirn, direkt über der Nasenwurzel. Die Angst vor Krieg oder Gewalt und vor allem der Verlust von Vertrauen ist in diesem Chakra zu finden. Das Leben in einer Fantasiewelt oder große Illusionen, die unerfüllbar erscheinen, finden sich hier. Oft ist eine große Intelligenz vorhanden, die sich jedoch darin ausdrückt, dass nur die eigene Realität zählt. Menschen mit einem nicht geöffneten Stirnchakra sind sehr empfindlich und reagieren auf äußere Einflüsse äußerst sensibel. Eine Behandlung mit Klangschalen kann dieses Chakra gut beeinflussen, doch sollte die Schale nicht direkt auf der Stirn aufgelegt werden. Es ist sinnvoll, sie neben dem Kopf abzustellen und nicht durch Anschlagen, sondern Anreiben zum Klingen zu bringen.

     

    7 Das Kronenchakra

    Das Kronenchakra hat seinen Sitz im Gehirn, direkt unter der Schädeldecke. Ist es gestört, finden sich hier Traumata, wie Angst vor Materialismus, aufgezwungenem Glauben, Versagensängste. Es kann auch sein, dass man sich nicht als zugehörig fühlt, wie in einer fremden Welt. Wird dieses Chakra geöffnet, kann die Seele atmen und der Glaube an das große Ganze und eine tiefe Spiritualität kann uns erfüllen. Klangschalen können diese Aufgabe übernehmen und die Harmonie zu den anderen Chakras wieder herstellen, denn oft sind gleichzeitig auch alle anderen Chakren gestört. Verwenden Sie für diese Behandlung eine Klangschale mit einem tiefen Ton, am besten mit zwei Obertönen.

     

     

    Meine Klangschale – Die Qual der Wahl

     

    Welche Klangschale ist für mich die Richtige?Meditationsbild Stille Klangschale

    Klangschalen gibt es viele. Wie kann man für sich die Richtige finden? Dazu sollte man erst einmal wissen, welche Arten von Klangschalen es gibt. Das Angebot ist riesengroß, aber wir haben für Sie die Aufgabe übernommen, gute und für den Anfänger und Fortgeschrittenen Klangschalen auszusuchen, die für die unterschiedlichsten Bedürfnisse geeignet sind. Das bedeutet, die Auswahl, die Sie hier finden, ist im Hinblick auf Qualität und Preis das Beste, was wir Ihnen empfehlen können.

    Um Ihnen die Auswahl zu erleichtern, finden Sie nachstehend eine Liste der wichtigsten und gebräuchlichsten Schalen: Klicken Sie die Überschriften an, um detaillierte Hinweise für die einzelnen Arten der Schalen zu erhalten.

     

     

    Traditionelle Klangschalen

    Klangschalen aus einer Legierung von 7 Metallen in aufwändiger Handarbeit hergestellt. Diese Nepal-Klangschalen haben einen vollen, warmen Klang mit lange anhaltenden Schwingungen.

    Geeignet für alle Anwendungen, besonders für Klangmassage, Klangentspannung und Meditation.

     

     

    Alte Klangschalen

    Sehr sanfte Klänge, die ganz individuell sind in ihren Schwingungen. Klangschalen mit starkem Charakter. Jede Schale ist ein besonderes Unikat, das bereits lange Jahre im Einsatz war und eine eigene Geschichte hat. Diese Schalen sind etwas für Leute, die das Besondere schätzen. Klangschalen in dieser Qualität sind für alle Anwendungen einsetzbar.

     

     

    Chö-pa Klangschalen aus Nepal

    Diese Schalen werden nach traditionellen Methoden ganz von Hand hergestellt. Noch immer werden die verschiedenen Metalle, wie Eisen, Blei, Zink, Kupfer, Zinn, Gold und Silber geschmolzen und einzeln zu Metallblättern gehämmert. Dies alles geschieht unter Rotglut. Die Weiterverarbeitung erfordert dann die Verschmelzung der Metallblätter und erst nach Abkühlung und weiterer Erhitzung entsteht die Schale durch Hämmern bis zur endgültigen Form. Anschließend wird die Schale geglättet und der Rand bearbeitet bis eine vollkommene Schale entsteht. Diese Schalen unterscheiden sich durch die verschiedenen Größen und sind für alle Zwecke gut einzusetzen. Man spricht bei Chö-pa Schalen auch von „Esoterik-Schalen“, sie haben einen sehr sauberen, klaren und lange anhaltenden Klang.

     

     

    Große Klangschalen (Fußklangschalen)

    Hier handelt es sich um die Riesen unter den Klangschalen: sie können mit Wasser gefüllt werden, um über die Füße den Klang aufzunehmen. Die Fußreflexzonenmassage erfolgt so über das Anspielen der Schale mit einem Klöppel ganz automatisch und oft sind die Schalen so groß, dass man mit den Füßen nicht anstößt. Auch in der Badewanne und in größeren Wasserbecken sind diese Klangschalen wunderbar für eine Entspannung alleine oder mit dem Partner. Der Klang der Schale ist mächtig und wird so ins Wasser übertragen. Sie wiegen zwischen 3 und 12 Kilogramm. Ein solches Klangbad mit dem Gefühl im Wasser zu schweben ist ungemein Stress lösend und harmonisierend für den ganzen Körper. Außerdem finden diese Klangschalen oft Anwendung im Spa-Bereich, da sie sehr dekorativ sind und in jedem Raum, geschmückt mit frischen Blüten, eine Attraktion darstellen.

     

     

    Besondere Klangschalen

    Eine große Anzahl von Klangschalen wird durch Gravuren, die Buddhas, oder andere Figuren und Schriften aus Tibet oder Nepal darstellen, noch wertvoller. Diese Schalen sind immer etwas Besonderes und ihr feinziselierter Schmuck sind für jeden, der sich gerne mit schönen Dingen umgibt, eine Attraktion. Der Klang hängt dabei von der Größe der Schale ab und durch die kostbaren Verzierungen sind diese Klangschalen auch eher im oberen Preisbereich angesiedelt. Trotzdem lohnt sich die Anschaffung eines solchen Kunstobjektes, da es sich ja auch gleichzeitig für fast alle Anwendungen einsetzen lässt. Diese Schalen sind vor allem für die einzelne Chakra-Behandlung beliebt.

     

     

    Vollmond / Neumond Klangschalen und Planeten-Klangschalen

    Mandala Rote_KlangschaleViele dieser Schalen werden nur bei Vollmond oder Neumond geschmiedet. Ihr Einsatzbereich liegt hauptsächlich in der Meditation. Hier ist der esoterische Ansatz besonders augenscheinlich: die Annahme, dass eine Schale durch die Einwirkung des Mondes oder andere Planeten eine stärkere Wirkung hat, kann zwar nicht bewiesen werden – aber viele Kunden haben damit besonders gute Erfahrungen gemacht. Mit diesen zum Teil hochwertigen antiken Klangschalen, die nicht nur durch ihre besonders schöne Optik überzeugen, können intensive und gefühlvolle Klangkombinationen erlebt werden, deren Klarheit uns dabei unterstützen, mit unserem Unbewussten Kontakt aufzunehmen.

    Tibetische Klangschalen, die auch oft in der Rubrik der Planetenklangschalen zu finden sind, entfalten einen kräftigen Grundton, der oft von ein bis zwei Obertönen überlagert wird. Diese Klänge können durch ihre kreativen Schwingungen einen ganzen Raum mit einem Klangteppich füllen. Grundsätzlich gilt, je älter die Schale, je größer ihr Durchmesser und ihr Gewicht, desto imposanter ihr Klang. Diese Schalen erfahren im Laufe der Jahre auch eine Wertsteigerung und machen Sie zu einem Juwel jeder Sammlung. Oft besteht die Möglichkeit, sich den Klang dieser Schalen online anzuhören, was dann die Kaufentscheidung erleichtert.

     

     

    Klangschalen mit Zubehör

    Manchmal ist es einfacher, wenn man sich zur Klangschale gleich das passende Kissen und einen Anschlagklöppel kauft. Dann spart man sich die Suche nach geeigneten Zubehör. Die Lieferanten haben die Schale zusammen mit dem Klöppel bereits ausprobiert und eine optimale Zusammenstellung erarbeitet. Für den Anfänger ist das oft der beste Weg, sich unnötige Zusatzkosten zu ersparen. Denn wer zunächst unsicher ist, für welche Klangschale er sich entscheiden soll und dann auch noch die nicht ganz unwichtigen Anschlaginstrumente dazu kombinieren soll, ist leicht einmal überfordert. Das Kissen hat oft nur die Funktion, die Klangschale ordentlich zu präsentieren und sie vor Kratzern zu schützen. Diese Unterlage ist nicht nur optisch schön, sie ist auch funktionell. Deshalb sollte man sich nicht scheuen, dieses Zubehör gleich am Anfang mit zu besorgen. Klangschalen mit Zubehör gibt es in allen Qualitätsstufen, wobei man sagen muss, dass den Hauptpreis immer die Schale ausmacht, nicht das Zubehör. Es ist später auch durch Hinzukaufen anderer Klöppeln ergänzbar. Mit der Erfahrung steigt auch oft der Anspruch an Ihr Instrument.