IE Warning
YOUR BROWSER IS OUT OF DATE!

This website uses the latest web technologies so it requires an up-to-date, fast browser!
Please try Firefox or Chrome!
 
 
 
 

Kronenchakra

 

Das Kronenchakra hat seinen Sitz im Gehirn, direkt unter der Schädeldecke. Ist es gestört, finden sich hier Traumata, wie Angst vor Materialismus, aufgezwungenem Glauben, Versagensängste. Es kann auch sein, dass man sich nicht als zugehörig fühlt, wie in einer fremden Welt. Wird dieses Chakra geöffnet, kann die Seele atmen und der Glaube an das große Ganze und eine tiefe Spiritualität kann uns erfüllen. Klangschalen können diese Aufgabe übernehmen und die Harmonie zu den anderen Chakras wieder herstellen, denn oft sind gleichzeitig auch alle anderen Chakren gestört. Verwenden Sie für diese Behandlung eine Klangschale mit einem tiefen Ton, am besten mit zwei Obertönen.

 

Herz-, Stirn- und Kronen-ChakraKristallschale Kronenchakra

Weiter zu amazon.de

Kristallklangschale

Kronenchakra

aus mattiertem Kristall

Preis: 

— Euro

  • Hochwertiges Schale mit kristalliner Struktur
  • mit Schlägel und O-Ring für sicheren Stand
  • Durchmesser ca. 20 cm
  • für Therapie und Heilung

.

 

Das siebte Chakra, auch das „Scheitelchakra“ genannt, ist kein pulsierendes Energiezentrum, sondern eher der Ort der Erleuchtung, es ist der Sitz unseres Denkens und des Intellekts. Trotzdem steht es in Wechselwirkung mit unseren anderen Chakren und durch die Nervenströme nimmt es einen besonders wichtigen Platz in der Wahrnehmung unseres Selbst ein. Auch wenn unser Wurzelchakra gestört ist, wird sich das im siebten Chakra bemerkbar machen. Auf der Stufe des siebten Chakra können wir uns eine eigene Welt schaffen durch unseren Glauben, durch eine antrainierte Sehensweise und falsch eingeübte Verhaltensweisen. Wir verlieren so den Kontakt zur Offenheit der Dinge. Um diese Blockaden zu lösen, bedarf es Einsicht und Energiearbeit. Wir können mit Hilfe von Klangschalen unsere Gesundheit wieder herstellen. Hier bietet sich auch eine Meditation mit Planetenschalen an, die mit ihren Klängen unsere Seele berühren, denn die Seele ist in der Tradition der Buddhisten nichts anderes als das Energiezentrum unseres Selbst.